Aktuelles

Mariä Lichtmess beendete die Krippensaison

Wie schnell ein Krippenjahr endet, fühlt man erst, wenn es nach  Mariä Lichtmess an der Zeit ist, alle Figuren, Tiere, Häuser und die Wurzellandschaft wieder abzubauen und die alte Pfarrkirche ohne Christbaum und Krippe für uns dann etwas „verloren“ wirkt. In diesem Jahr durften wir uns wieder über zahlreiche Besucher freuen, die sich auch vom

Mehr…

Impressionen vom Aufbau der Kieferer Krippe

Lange vor dem 1. Advent beginnt die Arbeit der Krippenbauer und der Innenraum der alten Pfarrkirche wird vorübergehend zu Werkstatt und Materiallager. Zuerst wird die Grundposition des Geburtsstalles und der Stadt bestimmt, beides wird jedes Jahr etwas anders angeordnet. Bedacht werden muss bereits zu diesem Zeitpunkt der Platz, den später der Königszug benötigen wird. Oft wird

Mehr…

Das Jesuskind liegt jetzt in der Krippe

Am Heiligen Abend, pünktlich um 14.00 Uhr war es in der alten Pfarrkirche Kiefersfelden wieder so weit: Das Christuskind und die Heilige Familie warteten im Stall von Bethlehem auf die Besucher der Krippenlegungsfeier. Begleitet von den harmonischen, traditionellen Klängen der Kieferer Klarinetter und den Liedern des Männergesangvereines Kiefersfelden fanden in der Kirche alle Zuhörer einen

Mehr…

Sommerzeit ist Arbeit hinter den Kulissen

Den ganzen Sommer über waren die aktiven Krippenbauer voll beschäftigt: Es galt trotz schweißtreibender Sommerhitze den Bestand an Figuren und Gebäuden zu sortieren, wo nötig zu restaurieren, das Materiallager durchzuforsten und besonders die Wurzelställe wieder fit für die nächste Krippensaison zu machen. Ein besonderes Anliegen war es den Aktiven, in vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden neben der

Mehr…

Krippenverein Inn-Salzach bestaunt Kieferer Krippe

Seit 2015 ist der Förderverein Kieferer Krippe e.V. Mitglied im Verein für Krippen und religiöse Volkskunst Inn-Salzach e.V. Der Vorstand dieses überregionalen Vereines, Heinz Göppelhuber, organisierte den diesjährigen Vereinsausflug mit dem Ziel, die Kieferer Krippe, die beiden Krippen in der Pfarrkirche und anschließend die Krippen im Kloster Reisach zu besichtigen. Am Samstag, den 13.01.2018 brachte ein Bus rund

Mehr…

Tradition des Krippenschauens wurde neu belebt!

Im Jubiläumsjahr gelang es Sepp Horn, einem der aktiven Krippenbauer, sowohl Besitzer privater Krippen als auch genügend Krippenfreunde für die lange vergessene Tradition des „Krippengehens“ bzw. „Krippenschauens“ zu gewinnen. Bei strömendem Regen und stürmischem Wind trafen sich am 9. Januar um 14.00 Uhr Kieferer und sogar einige auswärtige Besucher  im Kirchhof zum Krippengehen. Gestartet wurde mit

Mehr…

Freude, Staunen und weihnachtliche Klänge

Bis auf den letzten Platz füllte sich bereits lang vor 14.00 Uhr die Alte Pfarrkirche mit Jung und Alt – jeder wollte rechtzeitig zur Stelle sein, um die 30. (eigentlich sogar die 31.) Krippenlegung zu feiern. Alle bestaunten ausgiebig die herrlich aufgebaute Geburtsszene, die Engel, den riesigen Stall, die vielen Hirten, Schafe und Ziegen. sowie die Bewohner und

Mehr…

Einladung zur Krippenlegung am 24.12.2017 um 14.00 Uhr

Die Krippenbauer laden alle Freunde der Kieferer Krippe sehr herzlich zur Krippenlegung ein. Die kleine Feier, die zum 30. Mal gehalten wird, umrahmen wie gewohnt die Kieferer Klarinetter und der Männergesangverein. Sicher gibt es auch Überraschendes für die treuen Besucher, die den Anlass nutzen, sich auf ein friedvolles, ruhiges Weihnachtsfest einzustimmen. Wir Kieferer Krippenbauer bedanken uns

Mehr…

Herbergssuche und Pichlmair-Krippen führen durch den Advent

Nach der offiziellen Eröffnung der Kieferer Krippe in der alten Pfarrkirche trafen sich Vereinsmitglieder und Krippenfreunde zu einem gemütlichen Plausch im Gasthof Post. Alle Anwesenden spendeten den Krippenbauern großes Lob für ihr gelungenes Werk und für ihren selbstlosen und zeitfordernden Einsatz. Besonderer Anlass zur Freude waren bei den Krippenbauern die Presseberichte im Oberbayerischen Volksblatt, in der Tiroler Krippenzeitung und im

Mehr…

Am Sonntag öffnen sich die Tore für die 30. Kieferer Krippe

Viele Stunden mit mühevoller Detailarbeit, meist in großer Kälte ausgeführt (Kirche und Lager sind ohne Heizung), sind Vergangenheit – jetzt ist die Plackerei der Krippenbauer erfolgreich beendet: Pünktlich zum Jubiläum zeigt die Kieferer Krippe die „Herbergssuche“, die erste von fünf Szenen die während der Krippenzeit dargestellt werden. Wiederum sind die Landschaft, die Stadt Bethlehem und der zentrale Krippenstall in neuem Arrangement  aufgebaut. Die Planung dazu erfordert

Mehr…