Ausstellung

Ausstellung Leitner-Krippen bis 02. Febr. 2021 verlängert!

Ort: Pfarrheim Kiefersfelden

Die Ausstellung ist in der Fensterfront  jederzeit von außen zu besichtigen.

Siegfried Leitner

Gründungs- und Ehrenmitglied im Förderverein Kieferer Krippe e.V.
Siegfried Leitner, verstorben am 22. August 2019, war ein Kieferer Urgestein.
Seine Leidenschaft für das Ritterschauspiel und den traditionellen Krippenbau bereichert die kulturelle Szene Kiefersfeldens noch über seinen Tod hinaus.

Seine selbstgebauten Krippen, von denen wir einige in dieser Ausstellung zeigen können, geben der Nachwelt ein Zeugnis über sein handwerkliches Geschick und die große künstlerische Phantasie, die in diesem bodenständigen Kfz-Handwerksmeister verwurzelt war.

Wer ihn kannte, wird sich vermutlich noch immer wundern, mit welcher Präzision und Feinfühligkeit diese überaus kräftigen Handwerkerhände selbst kleinste und feinste Landschaftsstrukturen und Gebäude verwirklicht haben.

Unser „Siegi“ wurde nie müde, mit Materialen, die er zufällig im Flussbett und an den Ufern des Kieferbaches, bei Waldspaziergängen oder sogar im Wertstoffhof fand, immer neue und anders gestaltete Krippen zu schaffen. Bis kurz vor seinem Tod arbeitete Siegi noch an einer Rahmenkrippe, zu deren Bau ihn ein Beitrag in der Krippenzeitung inspiriert und begeistert hatte.

Siegfried Leitner war nach Ursula Robeus und Sepp Danner, beide ebenfalls Ehrenmitglieder des Fördervereines, der Dritte im Bunde, der 1987 in nur einem Jahr die Kieferer Krippe, wie wir sie heute in der alten Pfarrkirche bestaunen dürfen, zu dem Kleinod machte, das Besucher aus Nah und Fern erfreut.

Diese Ausstellung ist der Dank der Krippenbauer an Siegfried Leitner für sein jahrzehntelanges, ehrenamtliches Engagement für die Kieferer Krippentradition.

Ihnen wünschen wir Kieferer Krippenbauer friedvolle, gesegnete Weihnachten!

Wir bedanken uns bei der Sparkassenstiftung für die finanzielle Unterstützung dieser Ausstellung